Kiffen und seine Auswirkungen

Information about Kiffen und seine Auswirkungen

Published on February 21, 2016

Author: evren343469

Source: authorstream.com

Content

Controlling : Kiffen und seine Auswirkungen Erstellt durch Evren Yilmaz Dokument Version 1.2 10.02.2016 Controlling : Ablauf Zeit 12min Vorwort zum Themenwahl Zielsetzung Begriffe Glossar // allgemeine Infos über die Pflanze Geschichte Cannabis - Wirkung, Nebenwirkungen und Risiken Fragerunde Controlling Controlling : Vorwort Ich habe mich das Thema Kiffen entschieden weil ….. Ich Themen anspreche wo sich andere nicht getrauen Aktuell viel darüber berichtet wird In meiner Jugendzeit, in meinem persönlichen Umfeld viel Drogenmissbräuche stattgefunden haben. Viele Schicksalsschläge die ich gesehen und miterlebt habe haben meine Heutige Meinung zur Droge gebildet In diesem Vortrag geht es nicht darum die «Droge» schmackhaft zu machen sondern so viele Informationen über die Pflanze deren historische weltweite-Verbreitung und Auswirkungen auf den Mensch sowie Auswirkungen auf die Umwelt klarzustellen Controlling : Vorwort Controlling : Zielsetzung Alle Teilnehmer können nach dem Vortrag den Fragebogen zu 90% richtig beantworten. (Controlling via Multiple Choice Aufgaben) Tipp des Tages: Der Test ist so aufgebaut, dass auch ein « Bekiffter » vollständig korrekt lösen kann :=) Controlling : Begriff Übersicht – allgemeine Infos über die Pflanze Hanf  (Cannabis)  ist eine  Pflanzengattung  in der Familie der  Hanfgewächse . Hanf zählt zu den ältesten Nutz- und Zierpflanzen der Welt. Neben dem Gebrauch als Faser-, Futter( mischung ) und Ölpflanze wird Hanf auch, meist in Form von  Marihuana und  Haschisch, als  Rauschmittel und Arzneimittel verwendet . Zudem ist Hanf ein wichtiger nachwachsender Rohstoff und findet in der Bauindustrie Verwendung . Controlling : Begriff Übersicht – allgemeine Infos über die Pflanze Es gibt männliche und weibliche Hanfpflanzen. Als Rauschmittel wird (fast) ausschließlich die unbefruchtete weibliche Pflanze verwendet, da deren Blüten die größte Wirkstoffkonzentration aufweisen . Hanfarten und Hanfsorten (Cannabis sativa ) Kulturhanf ( Cannabis indica ) Kulturhanf mehr beruhigend (Cannabis sativa var spontanea ) Wildhanf durch Kreuzung wurden mehrere hundert Zuchtssorten generiert, z. B: Kush oder White- Widow . Controlling : Begriff Übersicht – Hanf Produkte Haschisch Das gepresste Harz der Hanfpflanze wird geraucht oder, in Fett gelöst, zur Zubereitung THC-haltiger Getränke und Speisen verwendet. Haschisch enthält einen Extraktgehalt von etwa 20  %.  Bei einzelnen Sorten wie schwarzer Afghane wurden Extraktgehalte von über 30 % ermittelt. Controlling : Begriff Übersicht – Hanf Produkte Haschischöl Das mit Lösungsmitteln aus der Pflanze extrahierte Öl (das im chemischen Sinne allerdings kein Öl ist, sondern relativ reines THC) wird verdampft und eingeatmet, mit Tabak vermischt, auf Papier geträufelt und gelutscht, geraucht oder zur Zubereitung THC-haltiger Getränke und Speisen verwendet (THC-Gehalt bis zu 80 %). Controlling : Begriff Übersicht – Hanf Produkte Marihuana Die getrockneten unbefruchteten weiblichen Blütenstände, mit oder ohne anhängende Blätter, werden geraucht oder verdampft (THC-Gehalt zwischen 0,6 % (Polen) und 12,7 % (England und Wales), Stand 2004 ).  Bei europäischen Freilandanbau von wurden Werte zwischen 4 und 8 % ermittelt, bei tropischem Hanf zwischen 10 und 14 % Controlling : Begriff Übersicht – THC THC Tetrahydrocannabinol  (THC) zählt zu den psychoaktiven  Cannabinoiden  und ist der hauptsächlich rauschbewirkende Bestandteil der Hanfpflanze ( Cannabis ) Controlling : Geschichte Controlling : Geschichte – Verbreitung der Pflanze Controlling : Geschichte – Verbreitung der Pflanze Controlling : Geschichte – Verbreitung der Pflanze Controlling : Konsum und Auswirkungen Die Wirkung ist Abhängig von diesen Faktoren: der Konsumform (rauchen, essen) dem Konsumgerät (Joint, Pfeife) der aufgenommen Dosis bzw. dem THC-Gehalt der Umgebung (Setting) der Person und ihren Erwartungen (Set) Controlling : Konsum und Auswirkungen Die Wirkung beeinflusst folgende Punkte: Fühlen  - euphorischen Gefühlen bei gleichzeitiger emotionaler Gelassenheit . Denken  - Übliche Denkmuster treten in den Hintergrund. Neuartige Ideen und Einsichten Gedächtnis  - Das Kurzzeitgedächtnis wird gestört. Was vor 5 Minuten geschehen ist, gerät bereits in Vergessenheit. Wahrnehmung  - Subjektiv wird die Wahrnehmung intensiviert, sonst Nebensächliches wird deutlicher wahrgenommen. Kommunikation  - Das Gemeinschaftserleben unter Freunden wird intensiviert, oft verbunden mit Albernheit. Körpererleben  - Einerseits schlägt das Herz schneller, andererseits erleben Konsumenten eine wohlige Entspannung. Controlling : Konsum und Auswirkungen Risiken nach dem Konsum Fühlen  - ("Paranoia") sind möglich ("Horrortrip"). Denken  - Aus Gedankensprüngen wird ein uferloses Durcheinander im Kopf. Gedächtnis  - Durch das gestörte Kurzzeitgedächtnis kommt es zu Erinnerungslücken und "Filmrissen". Wahrnehmung  - Konsumenten neigen zu Überempfindlichkeit bis hin zu Halluzinationen. Kommunikation  - nehmen ihre Umwelt nur eingeschränkt wahr. Sie erleben sich als ausgegrenzt, können sich nicht mehr mitteilen. Körpererleben  - Herzrasen, Übelkeit und Schwindel können sich einstellen. Ein Kreislaufkollaps ist möglich. Controlling : Konsum und Auswirkungen Langzeitfolgen: Psychische und soziale Folgen Körperliche Abhängigkeit (mild) Psychose kann ausgelöst werden demotivierten Gemütszustands >> permanente Lustlosigkeit Aufgaben des Alltags (Schule, Beruf etc.)  Perspektivlosigkeit Mangelnde Unterstützung (Familie, Freunde) Soziale Abschottung > nur noch Kifferfreunde > Einstieg in härtere Drogen ? Körperliche Folgen (Aufmerksamkeit, Konzentration, Lernfähigkeit ) Lungenfunktion >> Lungenkrebs Controlling : Fragen Controlling : Controlling Bitte Füllen Sie die zuvor Verteilte Frageform nach bestem Wissen aus und geben es spätestens nach dem Unterricht bei Herrn E.Yilmaz persönlich ab.

Related presentations