termininfo D2D Konferenz2006

Information about termininfo D2D Konferenz2006

Published on June 18, 2007

Author: WoodRock

Source: authorstream.com

Content

Slide1:  präsentiert Ihnen das neue Termininformationssystem Slide2:  Volle Wartezimmer und Terminkalender Vergessene Termine Überraschende Terminausfälle wegen Notfällen Behandlungen, die den Zeitplan durcheinander bringen Überweisungen ohne Termin … und vieles mehr … Wozu führt dies? ungewollten Überstunden beim Personal unzufriedenen Patienten hohen Kosten Wie ist die aktuelle Situation in vielen Arztpraxen und Krankenhäusern? Slide3:  Patienten können automatisch an ihre Termine erinnert werden. Patienten müssen nicht im Wartezimmer warten. Mehrere Patienten können gleichzeitig informiert werden. Patienten können online den aktuellen Zeitpunkt ihrer Termine sehen. Termine können online durch andere Einrichtungen oder Patienten gebucht werden. Termine können online durch andere Einrichtungen oder Patienten angefordert werden. Regelmäßige Recall-Termine können automatisch gebucht werden. Alle Termine eines Behandlungspfads können mit Hilfe einer Vorlage effektiv gebucht werden. Was bietet termininfo Ärzten und Patienten? Slide4:  Zusammenführung von ambulanter und stationärer Behandlung Direktverträge zwischen den Behandlungspartnern und den Krankenkassen Versorgung des Patienten aus einer Hand Effiziente und wirtschaftliche Gesamtbehandlung Politische Zielvorgabe für den Strukturwandel im Gesundheitswesen Was ist die Integrierte Versorgung? Über termininfo werden die einzelnen Behandlungsschritte zwischen Behandlungspartnern in der integrierten Versorgung koordiniert. Alle Termine werden über termininfo automatisch in den Terminplanern der Behandlungspartner gebucht. Der Patient erhält sofort eine Liste mit allen seinen gebuchten Terminen. Gesamtbehandlungsdauer eines Patienten wird verkürzt. Kostenersparnis durch höhere Effizienz. Warum kann termininfo technisches Rückrat der intergrierten Versorgung werden? Wie sieht die technische Realisierung aus?:  Wie sieht die technische Realisierung aus? Datenaustausch zwischen Teilnehmern erfolgt über D2D. Patienten sind über das Internet, WAP, SMS, Email und Telefon eingebunden. termininfo kann in jede gängige Terminplanungssoftware von Arztpraxen und Krankenhäusern integriert werden. termininfo bietet eine für alle Softwarehersteller offene Schnittstelle. termininfo wird innerhalb dieser Terminplanungssoftware benutzerfreundlich bedient. Wie werden Daten über D2D ausgetauscht ?:  Wie werden Daten über D2D ausgetauscht ? Datenaustausch erfolgt direkt adressiert über XML-Dateien in Telegrammen Ein Telegramm überträgt dabei ein oder mehrere XML-Dateien gleichzeitig Das Internetportal läuft auf dem termininfo-Server Slide7:  Wie sieht ein Bedienablauf aus ? Slide8:  Wie sieht das Internetportal für die Patienten aus ? Eingangsseite enthält alle allgemeinen für termininfo relevanten Informationen. Über die Auswahl von Postleitzahlbereichen und Fachrichtungen können teilnehmende Einrichtungen gefunden werden. Ein Patient wird nur über seine Telefonnummer und seinen Geburtstag bei der Anmeldung eindeutig identifiziert. Slide9:  Wie sieht das Internetportal für die Patienten aus ? Folgende Funktionen stehen nach der Anmeldung dem Patienten zur Verfügung: Einstellungen für die Terminerinnerung Einstellungen für Benachrichtigung bei einer Terminverschiebung Termine in Einrichtungen buchen und anfordern Anzeige aller Termine mit aktuellem (ggf. verschobenen) Zeitpunkt Eigenes Konto und Logbuch Aufbuchung von Kleinstbeträgen auf Konto über T-Pay Alle Funktionen sind zukünftig auch über Handy bedienbar Welche Daten eines Patienten werden benötigt?:  Welche Daten eines Patienten werden benötigt? Geburtsdatum und Telefonnummer Vorname und Name (nur für Terminbuchung bzw. Terminanforderung) Zeitspannen in der Woche, in denen er einen Termin wahrnehmen kann (nur zur automatischer Buchung von Recall-Termin bzw. für Terminanforderung) optional zwei zusätzliche Telefonnummern zur Benachrichtigung optional eine Email-Adresse zur Benachrichtigung Was sind die Ziele der mediIT?:  Was sind die Ziele der mediIT? unabhängiges und für alle Einrichtungen offenes Dienstleistungsunternehmen sein Teilnahme vieler Arztpraxen, Krankenhäuser und andere Einrichtungen Sowohl einzelnen Einrichtungen als auch medizinischen Netzwerken attraktive Dienstleitungen bieten termininfo als Plattform für ein effektives Terminmanagement zwischen Einrichtungen etablieren Geringe Kosten für die teilnehmenden Einrichtungen und Patienten mediIT wird Partner in Direktverträgen mit Krankenkassen im Bereich der integrierten Versorgung Kostengünstige Anbindung von Praxissoftware und KIS-Systemen an termininfo Wie können diese Ziele erreicht werden? Slide12:  Was ist für eine Anbindung an termininfo erforderlich ? die Bedienoberfläche der Terminplanungssoftware muss für die Funktionen von termininfo erweitert werden. Über eine Transaktionsschicht wird mit anderen termininfo-Teilnehmern kommuniziert. Diese muss an die Terminplanungssoftware angepasst werden. Alle grün dargestellten Bereiche sind systemunabhängig und werden von der mediIT bereitgestellt. Slide13:  termininfo-Datenbank termininfo-DB ist eine Ergänzung der bestehenden Terminplanungssoftware-DB Es wird ein vollständiges Datenbankmodell der termininfo-DB in Visio zur Verfügung gestellt. Aus diesem Modell können per Knopfdruck für alle gängigen Datenbanken Schemata generiert werden. Slide14:  XML-Verarbeitung Mit MapForce werden innerhalb von Modellen DB-Schemata auf alle XML-Dateien und umgekehrt abgebildet. In einem Modell sind dabei Tabelleneinträge von DB-Schemata den Tags einer XML-Datei graphisch zugeordnet. Aus diesen Modellen kann per Knopfdruck C++, Java und C# Code zur Erzeugung und Verarbeitung von allen XML-Dateien generiert werden. Slide15:  termininfo - Kommunikationsbibliothek Vollständige Kapselung der Übertragungsschicht. Eine Umsetzung der Übertragungsschicht ist mit D2D realisiert. Bei einer anderen Umsetzung für Tests können Telegramme direkt über Verzeichnisse zwischen Teilnehmern ausgetauscht werden. Kommunikationsbibliothek bietet standardmäßig eine C-Schnittstelle. Kapselungen der Bibliothek für C++ und Java sind bereits erstellt worden. Alle Übertragungsfehler (z.B. fehlende Telegramme) werden erkannt. Die Kommunikationsbibliothek übernimmt bei Änderungen den Upload von neuen Schema-Dateien auf Praxisverwaltungssysteme und KIS-Systeme. Slide16:  Was wird von der mediIT zusätzlich bereitgestellt ? Frontend und eine Transaktionsschicht, mit denen alle Funktionen von termininfo bereits real bedient werden können. Dokumentation der Schnittstelle zu termininfo inclusive aller XML- und Schema-Dateien und anderer Informationen. Slide17:  Frontend zur Bedienung von termininfo Slide18:  Frontend zur Bedienung von termininfo Eingabe und Anzeige der Daten für alle termininfo-Funktionen unter Access. Code für Bedienabläufe in Visual Basic kann Vorlage für die eigene Programmierung der Softwarehersteller sein. Szenarien über mehrere Einrichtungen können mit mehreren Frontends demonstriert und getestet werden (z.B. Buchung von Terminen eines Behandlungspfads). Slide19:  termininfo-Transaktionsschicht Programmierung der Transaktionsschicht des Frontends in Visual-Basic Ausführung einer Transaktion innerhalb eines Bedienablaufs Zusammenstellung eines Telegramms mit ggf. mehreren XML-Dateien Versand dieses Telegramms ggf. Auswertung der Antwort des Kommunikationspartners Reaktion auf von einem anderen Teilnehmer ausgelöste Transaktion Erhalt eines Telegramms aus einer Empfangsqueue Extrahieren aller enthaltenen XML-Dateien Abspeichern der in den XML-Dateien enthaltenen Daten in termininfo-DB Information des Frontends Slide20:  Dokumentation der Schnittstelle Beschreibung aller Bedienabläufe Beschreibung aller Transaktionen zwischen termininfo-Teilnehmern und der dabei in den XML-Dateien enthaltenen Daten Beschreibung des Fehlerverhaltens Einbindung von termininfo unter D2D :  Einbindung von termininfo unter D2D Das D2D-Netz ist durch Firewalls gegen unbefugte Zugriffe geschützt. Anbindung vom termininfo-Server über den D2D-Export-Server Eigener D2D-Teilnehmerkreis für termininfo und damit Entkopplung von anderen D2D-Diensten Der termininfo-Server :  Der termininfo-Server Die Umsetzung erfolgt nach dem Model-View-Controller–Modell unabhängig von der eingesetzten Datenbank portabel beliebig skalierbar durch Cluster und damit auf viele Teilnehmer vorbereitet Unbefugte Zugriffe auf Daten über das Internet werden durch eine Firewall verhindert. Einbindung von Teleservices (SMS-Versand, Telefonanrufe) Einbindung von T-Pay zum Aufbuchen von Kleinstbeträgen durch Patienten Einbindung eines WAP-Gateways zur mobilen Bedienung durch Patienten Das Internet-Portal für die Patienten wird mehrsprachig umgesetzt Slide23:  Wie ist der aktuelle Stand? Es gibt kein Mitbewerberprodukt mit einem vergleichbaren Funktionsumfang Technische Realisierung ist in weiten Teilen erfolgt Pilotprojekt ist geplant Wichtige Partner sind die KV Nordrhein und die Fraunhofer-Gesellschaft Wachsende Nachfrage bei Ärzten und Patienten Slide24:  Weitere Informationen über finden Sie unter www.mediit.de Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Related presentations


Other presentations created by WoodRock

VoIP endfassung
18. 06. 2007
0 views

VoIP endfassung

Lone Wolf Presentation
22. 04. 2008
0 views

Lone Wolf Presentation

Guersenfinal
17. 04. 2008
0 views

Guersenfinal

10 bridge
16. 04. 2008
0 views

10 bridge

Reveiwfinal spring
14. 04. 2008
0 views

Reveiwfinal spring

ch03 edit
13. 04. 2008
0 views

ch03 edit

Howcroft CME
10. 04. 2008
0 views

Howcroft CME

ARPA07distribute
09. 04. 2008
0 views

ARPA07distribute

PowerPoint Presentation 2007
07. 04. 2008
0 views

PowerPoint Presentation 2007

Central Asia short
30. 03. 2008
0 views

Central Asia short

APALSAGeneralMeeting
27. 03. 2008
0 views

APALSAGeneralMeeting

elements compounds mixtures
04. 01. 2008
0 views

elements compounds mixtures

Moodle for english teachers
27. 06. 2007
0 views

Moodle for english teachers

YagerDOE2005
17. 09. 2007
0 views

YagerDOE2005

JESSICA2 HKJU Dec 18 2002
17. 09. 2007
0 views

JESSICA2 HKJU Dec 18 2002

wipo smes del 07 www 76775
24. 09. 2007
0 views

wipo smes del 07 www 76775

LDAP Integration
24. 09. 2007
0 views

LDAP Integration

SAR presentation Final
24. 09. 2007
0 views

SAR presentation Final

Politics ml Z
02. 10. 2007
0 views

Politics ml Z

sparkles
04. 10. 2007
0 views

sparkles

Extreme Makeover
17. 09. 2007
0 views

Extreme Makeover

current status ebxml cppa tc
29. 10. 2007
0 views

current status ebxml cppa tc

ast201 2007 lect11
28. 11. 2007
0 views

ast201 2007 lect11

judicial
28. 08. 2007
0 views

judicial

Laptop Security
28. 08. 2007
0 views

Laptop Security

hammer fatriv
28. 08. 2007
0 views

hammer fatriv

Air Monitoring
23. 10. 2007
0 views

Air Monitoring

CONFINED
07. 11. 2007
0 views

CONFINED

Kansas GRB 5
15. 11. 2007
0 views

Kansas GRB 5

ATS
16. 11. 2007
0 views

ATS

Lecture 4 Bioterrorism Dunne
17. 11. 2007
0 views

Lecture 4 Bioterrorism Dunne

wieser sybase
20. 11. 2007
0 views

wieser sybase

rushdie
21. 11. 2007
0 views

rushdie

Napoleon I
26. 11. 2007
0 views

Napoleon I

SonnetOL
11. 08. 2007
0 views

SonnetOL

Steve Lafferty optimized
11. 08. 2007
0 views

Steve Lafferty optimized

Tibetian test 2
11. 08. 2007
0 views

Tibetian test 2

Plumbing an Information Space
02. 01. 2008
0 views

Plumbing an Information Space

Tree of Life 3 11 03
11. 08. 2007
0 views

Tree of Life 3 11 03

savas dangerous offenders
11. 08. 2007
0 views

savas dangerous offenders

Memory Revisited
12. 10. 2007
0 views

Memory Revisited

Dermatology Revision
05. 01. 2008
0 views

Dermatology Revision

FROM THE DISCOVERY OF HELIX
16. 10. 2007
0 views

FROM THE DISCOVERY OF HELIX

504d AACR poster 2005 cfg
30. 10. 2007
0 views

504d AACR poster 2005 cfg

Zeeberg
17. 09. 2007
0 views

Zeeberg

sweep
11. 08. 2007
0 views

sweep

Industrialization Ideology
26. 10. 2007
0 views

Industrialization Ideology

CS438 08 Bridges
28. 12. 2007
0 views

CS438 08 Bridges

sa advocacy
24. 09. 2007
0 views

sa advocacy

CausalArguments
26. 11. 2007
0 views

CausalArguments

JostDeutschAwards
07. 01. 2008
0 views

JostDeutschAwards

Class24ImlicatureExp
19. 02. 2008
0 views

Class24ImlicatureExp

Lars Nord Presentation at HA2005
08. 10. 2007
0 views

Lars Nord Presentation at HA2005

ConEvals
27. 02. 2008
0 views

ConEvals

moodle themes
27. 06. 2007
0 views

moodle themes

Moodle lokalp
27. 06. 2007
0 views

Moodle lokalp

Moodle na UE final
27. 06. 2007
0 views

Moodle na UE final

SIRESENAC06
06. 03. 2008
0 views

SIRESENAC06

Seance 4 Alissa fr
24. 10. 2007
0 views

Seance 4 Alissa fr

SKita gesture
11. 08. 2007
0 views

SKita gesture

8 lessons learnt from nms
18. 03. 2008
0 views

8 lessons learnt from nms

WORKING IN THE EU INSTITUTIONS
20. 03. 2008
0 views

WORKING IN THE EU INSTITUTIONS

semantic web applications
25. 03. 2008
0 views

semantic web applications

FutureofNews
05. 10. 2007
0 views

FutureofNews

sxu 1 05 06
11. 08. 2007
0 views

sxu 1 05 06

canarias
23. 10. 2007
0 views

canarias

Reintegration ProgramFinal
28. 12. 2007
0 views

Reintegration ProgramFinal

G Abaee
22. 11. 2007
0 views

G Abaee

tromsoe
11. 08. 2007
0 views

tromsoe

glazerbusan
12. 10. 2007
0 views

glazerbusan

Stockholm Tutorial June 2001
12. 03. 2008
0 views

Stockholm Tutorial June 2001

TF Rschede
18. 06. 2007
0 views

TF Rschede

telwisa 5
18. 06. 2007
0 views

telwisa 5

Teitler Framework
18. 06. 2007
0 views

Teitler Framework

STRUMENTI tris DI ATTUAZIONE
18. 06. 2007
0 views

STRUMENTI tris DI ATTUAZIONE

strategic plan
18. 06. 2007
0 views

strategic plan

STEROIDS
18. 06. 2007
0 views

STEROIDS

Slide musso taranto
18. 06. 2007
0 views

Slide musso taranto

V 005 Gierke
18. 06. 2007
0 views

V 005 Gierke

Vorlesung BGB AT 1
18. 06. 2007
0 views

Vorlesung BGB AT 1

violenza
18. 06. 2007
0 views

violenza

Varma
18. 06. 2007
0 views

Varma

usenix
18. 06. 2007
0 views

usenix

unter Mitglieder wenn das geht
18. 06. 2007
0 views

unter Mitglieder wenn das geht

Unterrichtsbeobachtu ng
18. 06. 2007
0 views

Unterrichtsbeobachtu ng

Traechtigkeit
18. 06. 2007
0 views

Traechtigkeit

todoslossantosanual
02. 11. 2007
0 views

todoslossantosanual

vortrag we mu 220602
18. 06. 2007
0 views

vortrag we mu 220602

SOR Legal Updates 2006 141962 7
11. 08. 2007
0 views

SOR Legal Updates 2006 141962 7

Bigwood 1
13. 03. 2008
0 views

Bigwood 1

lrec metadata
14. 11. 2007
0 views

lrec metadata

3320 l09
17. 09. 2007
0 views

3320 l09

typologie
18. 06. 2007
0 views

typologie

antalya
03. 09. 2007
0 views

antalya

sermonpp thy will be done
11. 08. 2007
0 views

sermonpp thy will be done

gabriel
24. 09. 2007
0 views

gabriel

tack2
24. 09. 2007
0 views

tack2

VORTRAG BW
18. 06. 2007
0 views

VORTRAG BW

The Perils of Childhood Obesity
11. 08. 2007
0 views

The Perils of Childhood Obesity

GT TurkeyCountryPresent ation
23. 10. 2007
0 views

GT TurkeyCountryPresent ation

Open Everything 3 9
01. 10. 2007
0 views

Open Everything 3 9

arnaud
28. 09. 2007
0 views

arnaud

file1180026507
22. 10. 2007
0 views

file1180026507

yasinsky
24. 09. 2007
0 views

yasinsky

healthy body esteem
03. 10. 2007
0 views

healthy body esteem

moodle presentation epfl final
27. 06. 2007
0 views

moodle presentation epfl final

37 Yale SA Program Overview 07
24. 09. 2007
0 views

37 Yale SA Program Overview 07

song slides
11. 08. 2007
0 views

song slides

Stuttgart
18. 06. 2007
0 views

Stuttgart

site wsa
29. 02. 2008
0 views

site wsa

pearson
24. 09. 2007
0 views

pearson

09 s4 fr
11. 03. 2008
0 views

09 s4 fr

EPS
17. 10. 2007
0 views

EPS

OARS CRJ 2006
24. 09. 2007
0 views

OARS CRJ 2006

7Paul Hopkin
11. 12. 2007
0 views

7Paul Hopkin

Sofia 29 09 30 02
23. 11. 2007
0 views

Sofia 29 09 30 02

CSI NetSec2004
29. 10. 2007
0 views

CSI NetSec2004

santTOPch11
11. 08. 2007
0 views

santTOPch11

HumanCapitalFINAL
24. 09. 2007
0 views

HumanCapitalFINAL

Carmelo Polino
22. 10. 2007
0 views

Carmelo Polino

Poeplau ECLOUD07
03. 01. 2008
0 views

Poeplau ECLOUD07

peytonap
17. 09. 2007
0 views

peytonap

BUTE 2005feb Milano COST291
16. 10. 2007
0 views

BUTE 2005feb Milano COST291